Reisen

Ein Weihnachts-Wochenende in Antwerpen

Am 08.12.2017 sollte es losgehen. Das Fernweh hat uns und mal wieder gepackt und wir wollten einfach mal wieder raus aus unserem Alltag kommen. Bei der Auswahl des Reiseziels wurde ich durch Joana von Odernichtoderdoch.de und Svenja von seewithsvenja.de inspiriert. Da bereits beide über Antwerpen geschrieben haben.

Dieser Beitrag soll kein Reisebericht werden, sondern eine kleine Hilfe für Euch, was man auf jeden Fall in Antwerpen gemacht/gesehen haben sollte und was man sich bei dem Besuch getrost sparen kann.

Zu empfehlen ist…

… ein zentrales schönes Hotel, wie zum Beispiel unser Hotel Rubens-Grote Markt. Das uns auf den ersten Blick sehr gefallen hat. Es hatte eine tolle Lage von der man alles super zu Fuß erreichen konnte. Das Frühstück war bei dem Preis-Leistungsverhältnis auch vollkommen in Ordnung.

…über die Meir (Straße) zu laufen. Diese Einkaufsstraße ist für alle shoppingbegeisterten Urlauber ein Muss. Aber auch wer nicht unbedingt zum Shoppen nach Antwerpen kommt, kann einen kleinen schönen Spaziergang über diese Straße erleben.

… den Ausblick über die Stadt vom Dach des MAS Museum zu genießen und Antwerpen von oben zu betrachten.

… sich eine große Pommes(-spezial) bei der Frituur n°1 zu gönnen. Hier hatten meine bessere Hälfte und ich das Gefühl, echte belgische Pommes zu essen. Dabei glaube ich, dass die Schlange vor der Frittenbude für sich spricht. 😉

Frituurn1

…über den Grote Markt zu schlendern und sich dabei in den Seitenstraßen zu verlaufen. Wir haben den Grote Markt nur mit den aufgebauten Weihnachtsbuden gesehen. Jedoch glaube ich, dass der Platz auch ohne Weihnachtsmarkt wunderschön ist. Übrigens zum Weihnachtsmarkt kann ich nur sagen, dass dieser süß und schön war. Aber kein absolutes Muss. Die Beleuchtung des Rathauses hat mir auf dem Weihnachtsmarkt in Antwerpen besonders gut gefallen. Dafür gab es Punkteabzug beim Glühwein. Dieser wurde an jeder Bude in Plastikthermobechern angeboten und hat wie vom Supermarkt nebenan geschmeckt. Gefühlt hat Deutschland, was die Weihnachtsmärkte angeht, dann doch die Nase vorne. Besonders der Bonner Weihnachtsmarkt hat es mir angetan. Aber wie könnte ich auch anders als gebürtige Bonnerin. 🙂

…ein Besuch des Hauptbahnhofs von Antwerpen. Dieser ist wirklich besonders hübsch von innen und hatte bei unserem Besuch sogar einen witzigen H&M Automaten in der Eingangshalle stehen.

…zum guten Schluss, dass Sultans Coffee House. Durch Tripadvisor sind wir darauf aufmerksam geworden und wurden dabei nicht enttäuscht. Vor Ort fiel uns auf, dass es sich dabei um ein veganes Café handelt. Das war aber keinerlei Nachteil bei den Speisen. Kuchen und schwarzen Kaffee für mich und Sandwiches mit Cappuccino für meine bessere Hälfte. Der schwarze Kaffee war super. Der Cappuccino laut meiner besseren Hälfte wohl etwas gewöhnungsbedürftig . Für eine kleine Pause war das Café super geeignet, da man hier für eine Weile dem Trubel des Weihnachtsmarktes entgehen konnte.

Bei all der schönen Entdeckungen in Antwerpen, hätten wir uns eine Sache wirklich sparen können. Das war der Besuch des berühmten Cafés Desire de Lille. Hier soll es angeblich die besten Waffeln geben. Unser Empfinden war eher, dass wir ein viel zu lautes, überfülltes, überteuertes und touristisches Café mit unfreundlichem Personal besuchten. In dem die Waffeln durchschnittlich geschmeckt haben. Deshalb kann man sich diesen Besuch meiner Meinung nach ruhig sparen.

Waffel

Wie Ihr seht ist Antwerpen eine kleine schöne Hafenstadt, die für ein Wochenende viele schöne Dinge zu bieten hat. Wir haben es nicht bereut die Stadt besichtigt zu haben und freuen uns nun auf unseren nächsten Kurzurlaub in Holland.

Ich hoffe es war der eine oder andere Interessante Tipp für Euch dabei.

Bis zum nächsten Mal, Eure Jini ❤

Antwerpen_Titelbild

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s