Fitness

Rezension – Fitnessprogramm – Sophia Thiel

Es gibt unzählige Fitnessprogramme, die in wenigen Wochen den Traumkörper versprechen.

Warum ich bei diesem Thema eine Pauschalisierung für unglaubwürdig halte, muss ich nicht erklären.

Jeder Mensch ist anders – individuell (und das ist auch gut so!!!)- startet an seinem persönlichen Punkt und hat sein persönliches Ziel.

Genau wegen solcher Versprechen, habe ich bis vor kurzem nicht viel (eigentlich gar nichts) von derartigen Programmen gehalten. Jedoch war ich bereit, mich eines besseren belehren zu lassen. Schließlich kann man nichts beurteilen, was man nicht kennt.

Wie die Überschrift verrät habe ich Sophia Thiel’s 12 Wochen Programm getestet.

 Warum?

  1. Ich schaue Ihre Youtube Videos
  2. War neugierig
  3. Wollte meine Ernährung umstellen
  4. Wollte neue Trainingsreize setzen

Aufbau des Programms:

Das Programm ist in 3 Phasen aufgeteilt, die jeweils 4 Wochen andauern.

Zu Beginn gibt man ein paar Werte zu seiner Person, sowie Start- und Wunschgewicht an.

Anhand dessen orientieren sich die zukünftigen Mengenangaben der verschiedenen Rezeptbücher. Am Ende jeder Phase wird das Gewicht erneut abgefragt, um wieder passende Mengenangaben für die Rezepte zu erhalten.

Phase 1:

Ernährung:

Es wird das erste von drei Rezeptbüchern zur Verfügung gestellt (Inhalt: Frühstück, Hauptmahlzeiten, Snack). Man soll nur morgens Kohlenhydrate essen und den restlichen Tag eher Eiweißreich gestalten. Genaue Erklärungen zur Ernährung werden im Programm ausführlich dargestellt.11-04-2016 15-45-01

 Training:

Entweder als Homeworkout in Echtzeit möglich – Ganzköpertraining – 3 mal die Woche a´ 20 Min

oder Gym-Variante Ganzkörpertrainingsplan.

Meine Erfahrung zu Phase 1:

Zu Beginn ist man super motiviert und findet alles noch recht interessant.

Nach 3 Wochen konnte ich die Gerichte langsam nicht mehr sehen….Essensplan

Außerdem stieg meine Sehnsucht nach Nudeln und Reis immer mehr an.

Das Training fürs Studio war für mich „Okey“. Ich war einfach froh einen neuen Trainingsplan zu haben.

Die Homeworkouts hätten anstrengender sein können. Hier gilt das Motto: „Wer mehr will, macht einfach mehr!“

 Phase 2:Instasize_1031134834

 Ernährung:

Es wird wieder ein Rezeptbuch mit verschiedenen Rezepten zur Verfügung gestellt. Nun darf man auch nach dem Training Kohlenhydrate zu sich nehmen.

 Training:

Das Homeworkout , sowie das Gymtraining unterteilen nun die Trainingseinheiten in Vorder- und Rückseitentraining.

 Meine Erfahrung zu Phase 2:

Die Planung des Essensplans lief immer besser und routinierter. Das neue Rezeptbuch fand ich auch gut. – Endlich neue Gerichte!!!

Vier Wochen die gleichen Gerichte zu essen kann irgendwann nerven…

Und endlich neue Trainingspläne! Ich habe die Studiovariante gemacht und war recht zufrieden. Es wurde abwechslungsreicher. Wenn ich in der Woche nicht so viel Zeit hatte, habe ich das Homeworkout (auch mal zwei Stück hintereinander) gemacht. Diese wurden nun auch anspruchsvoller.

 Phase 3:

 Ernährung:

Gleiches Spiel neues Rezeptbuch. – Yes!!! Nun waren auch (endlich!!!) Kohlenhydrate zum Mittagessen erlaubt.

 Training:

Dieses unterteilt sich nun in Ober- und Unterkörper. -> Nun wurden die Homeworkouts (meiner Meinung nach) auch wirklich anstrengend.

Meine Erfahrung zu Phase 3:

Ende in Sicht!!!

Ich bezeichne diese Phase als (fast) normale Essphase. So könnte man auch dauerhaft leben. Wenn man möchte. Wie sich das anhört 🙂 … Ihr wisst was ich meine. Hoffe ich.

Mein Fazit:

Würde ich das Programm weiterempfehlen?

Wenn es um die Ernährung geht, dann ja auf jeden Fall! Mir hat das Programm sehr geholfen bewusst zu essen und meine Mahlzeiten einzuplanen. -> Ich verwende bis heute den wöchentlichen Essensplan.

 Man bekommt ein Gespür dafür, was für den Körper „gut“ ist und wie man seine Ziele ohne Tracking (Kalorienzählen) erreichen kann.

Trainingstechnisch kommt es drauf an. Ich für meinen Teil, war neugierig und wollte prinzipiell neuen Input haben. Unter uns – da war bei mir auch viel Bequemlichkeit im Spiel, aber dadurch habe ich mich wiederum im Anschluss mit verschiedenen Trainingssystemen auseinandergesetzt. Das ist aber20151219_093657_resized ein ganz anderes Thema und würde zu weit führen.

Also an alle erfahrenen Gymgänger: Hier wird die Welt nicht neu erfunden. Du bekommst neue Ideen für Dein Training. Nicht mehr und nicht weniger.

An alle Trainingseinsteiger: Tolles Programm, sowohl die Homevariante, als auch die Gymvariante. Die Workouts werden jedes Mal super erklärt.

Tipp von mir: Wenn Du komplett neu in die „Gym-Welt“ eintauchen solltest, empfehle ich Dir zusätzlich einen Trainer über Deine Ausführung bei den Übungen drüber schauen zu lassen.

 Lange Rede kurzer Sinn:

 Preis-Leistung stimmt! Erwarte nach dem 12 Wochen Programm bitte nicht die Form von Sophia Thiel (das sind wir wieder bei meiner Einleitung)!

11-04-2016 15-36-05

Ich hoffe ich konnte Euch bei Eurer Entscheidungsfindung etwas helfen, falls Ihr mit dem Gedanken spielt das Programm zu kaufen.

 Falls Ihr Fragen habt schießt gerne los!

 Eure Jini 🙂

Advertisements

5 Kommentare zu „Rezension – Fitnessprogramm – Sophia Thiel

  1. Super zusammengefasst! 🙂 Ich hab das 12 Wochen Programm auch gemacht und bin jetzt in Monat 4 des Jahresprogramms. Das beim Gym-Trainingsplan das „Rad nicht neu erfunden“ wurde stimmt aber ich finds trotzdem super und trainier eigentlich immer danach. Ich arbeite auch mit einem wöchentlichen Essensplan und misch dort Rezepte aus allen Phasen – damit es nie eintönig wird 😉 Auf meinem Blog findest du übrigens einen gratis Fitness-Planer als Download falls du sowas magst.

    Alles Liebe

    LiLi

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo liebe Lili!
      Ich freu mich, dass Dir der Beitrag gefällt und Du auch so gute Ergebnisse mit dem Programm erzielen konntest!
      Das hört sich reizvoll an – ch schaue mir den Planer gerne mal an!

      Liebste Grüße
      Jini

      Gefällt mir

  2. Toll geschrieben! Auch wenn ich es mir nicht holen würde, da ich lieber selbst gerne ausprobiere.
    Trotzdem sehr interessant was andere so machen. 🙂

    Sportliche Grüße,
    Franzi 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo liebe Franzi!
      Es freut mich, dass Dir der Beitrag gefällt. Wenn es bei Dir auch so funktioniert ist das eine tolle Sache. 🙂
      Liebste Grüße aus Bonn
      Jini<3

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s